14.11.2019
Werner Wolter tritt erneut an

FWG Hartenstein und Umgebung nominiert Bürgermeisterkandidaten und stellt Gemeinderatsliste auf Hartenstein - Der amtierende Bürgermeister Werner Wolter geht bei den Kommunalwahlen im März 2020 erneut für die Freie Wahlgemeinschaft (FWG) als Bürgermeisterkandidat ins Rennen. Neben einigen bewährten Mitgliedern des Gemeinderates bewerben sich heuer auch viele neuen Kandidatinnen und Kandidaten für die FWG um einen Platz im Hartensteiner Gemeinderat.

FWG-Vorsitzender Dominik Gentsch konnte zahlreiche FWG-Mitglieder im Grünreuther Schlössl begrüßen und zog in seiner Ansprache positive Bilanz bevor FWG-Gründungsmitglied und langjähriger Gemeinderat Georg Steger als Wahlleiter durch die Nominierungsversammlung führte. Einstimmig wurde die Gemeinderatsliste nominiert, zu der noch ein eigener Bericht folgen wird. Alle Bewerberinnen und Bewerber wurden entsprechend des Vorschlags gewählt. Auch Werner Wolter wurde ohne Gegenstimme erneut als Kandidat für das Bürgermeisteramt nominiert.

Ziel sei es, die bisherige erfolgreiche Arbeit fortzuführen, sagte Wolter in seiner Rede und dankte dabei parteiübergreifend allen Gemeinderatsmitgliedern. Alle versprochenen Maßnahmen wurden angepackt. Die meisten sind bereits umgesetzt, wie etwa zahlreiche Straßen-, Wasserversorgungs- und Kläranlagenbaumaßnahmen, die Erweiterung der Kindertagesstätte und des Rastwaggons in Rupprechtstegen, die energetische Sanierung der Grundschulsporthalle sowie die Errichtung des Kulinario als generationenübergreifendes Gemeindezentrum mit Kulturhalle, Hort, Arztpraxis, Büroräumen, Einkaufsladen, Spiel- und Sportplatz. Manche Projekte, wie etwa das Tilgen der weißen Flecken im Mobilfunknetz als wichtige Technologie und Standortfaktor, befinden sich noch in der Planungs- und Umsetzungsphase. Nur wenn Hartenstein im ländlichen Raum neben bezahlbarem Wohnraum auch eine entsprechende Infrastruktur besitzt, bleibt die Gemeinde attraktiv und kann sich weiterentwickeln. Die FWG will nicht nur verwalten, sondern mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam Zukunft gestalten - engagiert, erfahren und kompetent und das in allen Ortsteilen." Abschließend lud Wolter alle politisch Interessierten ein, "die persönlichen Eitelkeiten zurückzustellen, demokratisch, fair und zukunftsgewandt die Herausforderung anzunehmen für die Weiterentwicklung und den Erhalt einer liebens- und lebenswerten Heimat.“

Foto und Text: Cordula Breitenfellner
V.i.S.d.P.: Freie Wahlgemeinschaft Hartenstein und Umgebung, Vorsitzender Dominik Gentsch, Pfarranger 10, 91235 Hartenstein